Raspberry Pi OS 5

Raspberry Pi OS 5 ist die neuste Version des offiziellen Betriebssystems für den Raspberry Pi. Es basiert auf Debian 12 bookworm. Zeit, für mich, auch das Tutorial zur Inbetriebnahme des Raspi neu aufzulegen.

Raspberry Pi Logo CC-BY embarcados.com.br
Raspberry Pi Logo CC-BY embarcados.com.br

Was ist neu in Raspberry Pi OS 5?

Die meisten Neuerungen ergeben sich zunächst mal aus der Umstellung auf Debian 12. Dadurch wird jetzt der Linux Kernel in der Version 6 verwendet. Er hat das SMB3 Protokoll für Samba direkt implementiert und ist besser an die ARM 64-bit Architektur des Raspberry Pi angepasst. Auf dem Raspberry Pi 4 und 5 wird Wayland für die GUI benutzt, das deutlich performanter sein soll.

Raspberry Pi OS 5 flashen

Um Raspberry Pi OS 5 auf eine MicroSD Karte zu bringen, nehmen wir wieder den rpi-Imager. Ich habe hier Version 1.7.5 auf einem Debian 12 System und flashen das neue Betriebssystem auf eine 32GB Karte. Es gibt auf GitHub inzwischen 1.8.x Versionen des Imagers, bei der man das Board auswählen kann, um die Suche nach dem richtigen Image besser zu filtern. Da bei Debian 12 noch die 1.7.x Version im Repository liegt, beschränke ich mich darauf.

Hauptfenster des Imager

Auswahl des Image

Es ist jetzt nicht mehr notwendig, die Imagedatei des OS vom Server der Foundation manuell runter zu laden, da der Imager dies für uns übernimmt.

Klicke jetzt als erstes auf OS Wählen.

In der Liste, die sich dann öffnet klickst du auf Raspberry Pi OS (other). In der darauffolgenden Liste, suchst du den Eintrag für Raspberry Pi OS Liste (64-bit) und wählst dies aus. Achte darauf, dass in der Beschreibung „Bookworm“ steht mit dem Veröffentlichungsdatum 2023-10-10 (oder neuer)!

Konfiguration des neuen Systems

Nachdem du das OS Image ausgewählt hast, kannst du das neue Betriebssystem konfigurieren, einiges davon haben wir bisher nach dem Flashen manuell gemacht.

Das Hauptfenster des Imager sollte jetzt so aussehen:

Imager Hauptfenster mit auswählten Raspberry Pi OS 5
Imager Hauptfenster mit auswählten Raspberry Pi OS 5

Die fällt vermutlich sofort die Schaltfläche mit dem Zahnradsymbol auf. Da klickst du jetzt einmal drauf und der Dialog zur Konfiguration öffnet sich.

Konfiguration Hostname und ssh

Imager Konfiguration Hostname und ssh
Imager Konfiguration Hostname und ssh

Du kannst jetzt zunächst einen eindeutigen Hostname für den Raspberry Pi vergeben. Wie schonmal erwähnt, tragen alle Geräte in meinem Netzwerk die Namen von Charakteren aus „Die Simpsons“. Du kannst dir da selber ein beliebiges Namensschema überlegen.

Um dich nachher von anderen Rechnern einloggen zu können, musst du ssh aktivieren. Wenn du dies per Public-/ Privatekey Verfahren machen willst, kannst du deinen Publickey in das Textfeld hinter authorized_keys eintragen. Das ist der gesamte Inhalt deiner ~/.ssh/id_ed25519.pub Datei. Wie du die anlegst, habe ich im Ansible Tutorial erklärt. Der Publickey wird später unter. .ssh/authorized_keys im Homeverzeichnis deiner neuen Installation zu finden sein.

Konfiguration Username

Imager Konfiguration Username und Password
Imager Konfiguration Username und Password

Der nächste Schritt wird durch neue Sicherheitsvorgaben notwendig. Da das OS keinen Defaultuser besitzen darf, müssen wir uns jetzt einen anlegen lassen. Wenn du im Konfigurationsdialog weiter nach unten scrollst, erscheinen die Optionen dafür. setze den Haken bei Benutzername und Passwort setzen und trage dann den Namen für deinen neuen Benutzeraccount ein und setze ein sicheres Passwort.

Danach scrollst du weiter runter zum Abschnitt Wifi

Konfiguration

Diesen Abschnitt kannst du überspringen, wenn du deinen Raspi nur per Ethernetkabel ans Netz anschließt.

Hake zunächst Wifi einrichten an. Hinter SSID trägst du den Namen deines WLAN ein. Das Passwort ist natürlich dein WLAN Passwort. Bei Wifi-Land wählst du DE für Deutschland aus.

Konfiguration Zeitzone und Tastaturlayout

Wenn du noch etwas runter scrollst, kannst du die Zeitzone und das Tastaturlayout einstellen. Gerade letzteres habe ich gerne vergessen und mich dann geärgert, wenn ich den Raspi doch mal an Monitor und Tastatur anschließen musste.

Imager Konfiguration Zeitzone und Tastaturlayout
Imager Konfiguration Zeitzone und Tastaturlayout

Damit dein Raspi immer die korrekte Zeit hat, stellst du die Zeitzone auf Europe/Berlin.

Das Tastaturlayout ist natürlich de.

Konfiguration Optionen

Zuletzt folgen einige Optionen, die sich auf den Flash Prozess des Imager beziehen.

Um die Konfigurationsdateien der neuen OS Installation ändern zu können, muss der Imager die Dateisysteme einhängen. Es macht Sinn, dass er sie nach Abschluss aller Arbeiten wieder aushängt, damit du die Speicherkarte gefahrlos entnehmen kannst. Setze daher einen Haken bei Medien nach Beenden auswerfen.

Mit Tonsignal nach Beenden abspielen aktivierst du eine akustische Benachrichtigung, wenn der Imager fertig ist.

Wenn du Telemetry aktivieren werden Statistikdaten übertragen.

Ob du die letzten beiden Häkchen setzt, bleibt dir überlassen.

Zu guter Letzt klickst du auf Speichern, um deine Konfiguration zu sichern. Ganz oben im Dialog kannst du auswählen, ob diese Einstellungen nur für den jetzt folgenden Flash Vorgang benutzt werden soll oder dauerhaft.

Image flashen

Du bist jetzt bereit, Raspberry Pi OS 5 auf eine MicroSD Karte zu flashen. Der Hauptbildschirm sollte nun so aussehen.

Der Imager ist fertig konfiguriert.
Der Imager ist fertig konfiguriert.

Klicke auf SD-Karte Wählen.

Der Imager zeigt dir nun alle SD Karten an, die dem System bekannt sind. Dadurch, dass nur die SD Karten angezeigt werden und keine Festplatten und USB-Sticks, verringert sich das Risiko versehentlich den falschen Datenträger zu überschreiben.

Der Imager bietet die 32GB MicroSD Karte zur Auswahl an.
Der Imager bietet die 32GB MicroSD Karte zur Auswahl an.

Bei mir ist nur eine Speicherkarte vorhanden und diese wähle ich aus. Du solltest dich in jedem Fall vergewissern, dass du den richtigen Datenträger auswählst!

Jetzt bist du bereit, das neue OS auf die Speicherkarte zu schreiben. Dazu klickst du im Hauptfenster auf Schreiben. Wenn du dir absolut sicher bist, dass alles seine Richtigkeit hat, beantwortest du die Sicherheitsabfrage mit Ja.

Sicherheitsabfrage vor dem Schreibprozess
Sicherheitsabfrage vor dem Schreibprozess

Bevor der Imager mit dem Schreibprozess beginnt, musst du u.U. noch das root Passwort eingeben und danach geht’s dann endlich los.

Imager beim flashen.
Imager beim flashen.

Der Vorgang dauert ein paar Minuten, abhängig von deinem MicroSD Karten Leser und der Speicherkarte selbst.

Wenn auch die Überprüfung des Schreibvorgangs fehlerfrei durchgelaufen ist, erhältst du diese Meldung.

Der Imager hat Raspberry Pi OS 5 erfolgreich geschrieben.
Der Imager hat Raspberry Pi OS 5 erfolgreich geschrieben.

Jetzt kannst du die Speicherkarte in den Raspberry Pi einlegen und ihn starten. Ich mache das mit dem Raspi, der sonst mit DietPi ausgerüstet ist.

Was bei mir problemlos funktioniert hat, ist der Aufbau der Wifi Verbindung in mein Netz.

Was leider nicht geklappt hat, war der ssh-Login mittel Privatekey, da das authorized_keys File nicht so geschrieben wurde, wie es sein sollte. Den genauen Fehler, den ich gemacht habe, weiß ich nicht. Ich habe mich aber so beholfen, dass ih das existierende authorized_keys eines anderen Raspis manuell ins .ssh Verzeichnis des Benutzers kopiert habe.

Einrichtung

Zur Einrichtung des Raspberry Pi lasse ich mein Ansible Playbook laufen, dass das System aktualisiert und die Softwarepakete installiert.

Danach kann ich mich mit ssh einloggen.

Ausgabe von neofetch auf dem neuen System
Ausgabe von neofetch auf dem neuen System

Fazit

Die Raspberry Pi OS 5 Version war längst überfällig. Sie erspart dir, zunächst die bullseye Version zu installieren und dann das Upgrade auf bookworm durchzuführen. Ich denke, mit Erscheinen des Raspberry Pi 5 musste ein dafür angepasstes OS erscheinen.
Der Imager macht das Flashen der Speicherkarte so einfach wie nie zuvor. Trotzdem habe ich von der Karte aus diesem Beispiel ein Backup erstellt, dass ich als Basis für weitere Raspis nehmen werde.
Ich hoffe, dass ich bald einen 5er Raspi in die Finger bekomme und darüber berichten kann.

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner